Eraclea Mare Urlaub Adria Kuste - ADRIAMARE
hotel appartement Campingplatz alberghi campings hotels albergo agenzie agency agenzia strand beach ferien apartment
 
 

Hotels

Appartement

Campingplatz

Alles von Eraclea Mare, Appartement, Campingplatzwww.eracleamare.ws

Eraclea Mare

Zum ersten mal in einem offiziellen Dokument erscheint der Name 'Eraclea' innerhalb einer Papstbulle, und zwar in der von Papst Severino, wodurch dieser im Jahre 640 zwei neue Diözesen einsetzte: Torcello und eben Eraclea.
Die Geschichte dieses Zentrums hat doch einen noch früheren Ursprung. Gegen mitten des VII. Jahrhunderts war nämlich Eraclea die größte Stadt der Trichtermündung und unterhielt geschäftliche und Handelsbeziehungen sowohl mit dem byzantinischen als auch mit dem Longobardischen Hof von Pavia. Unter der Venezianischen Regierung erlebte Eraclea eine echte Blütezeit. Denkwürdig ist dabei die Wiedereroberung der Stadt von Ravenna unter der Führung des Dogen Orso Partecipazio. Eraclea Mare, eine ruhige SandflächeZwischen den Dünen und dem Pinienwald werden die Sonnenstrahlen durch den Schatten gemäßigt und ebenso kommen die Klänge aus der Welt wie gedämpft an.
Der Strand von Eraclea sieht als eine dem Eden gestohlene Ecke aus, eine See- und Naturinsel, wo man sich entspannen und ins blühendste Grüne tauchen kann. Eraclea Mare ist die ideale Ortschaft für einen Familienurlaub, um sich vom süßen Klang der Wellen wiegen zu lassen und um an einem wenig überfüllten Strand mit den Kindern zu spielen.
Es gibt ein Stück Byzanz im Herzen der Venezianischen Lagune: mit der Zeit sind die Spuren davon verloren gegangen aber gerade in Eraclea blühte nämlich schon ab dem V. Jahrhundert n.C. ein wichtiger Handelszentrum. Es hört sich zwar komisch an, aber das Glück dieses Küstenstreifens - dessen ursprünglicher Name Melidissa war - hat seit jeher auf einer besonderen Neigung beruht: nämlich die zur Zufluchtsort. Mit dem Sturz des römischen Reiches aufgrund der barbarischen Einfälle fluchteten die Bevölkerungen aus den umliegenden Städten wie Opitergium, Altinuum, Julia-Concordia und Aquileja eben auf die Insel von Melidissa.
Eraclea Mare appartement, hotel, eralclea mare camping, eraclea mare campingplatz,

Vom mächtigen Opitergium (heutiges Oderzo) ging die Byzantinische Regierung auf die Insel über und 638 ließ sich dorthin auch der Bischof San Magno zusammen mit den mächtigsten Familien der Stadt nieder: gerade diesen letzten ist die Gründung der Stadt Namens Heraclia - zu Ehren von Eraclio, Oströmischem Kaiser, der die Ausdehnung der longobardischen Herrschaft über die Venetische Lagune verhütet hatte - zu verdanken.
Das war der Beginn des höchsten Glanzes der Stadt, die auch der Sitz des ersten Dogen in der Venetischen Geschichte wurde.
Die in verschiedenen Museen der Provinz aufbewahrten archäologischen Zeugnisse lassen doch das Wesen einer Zeit kaum ahnen, die auch durch harte Kämpfe gegen das nahe liegende 'Equilio' (heute Jesolo) um die Vorherrschaft gekennzeichnet wurde.
Es waren viele Jahrhunderte nachher die die Flussläufe verändernden Arbeiten -besonders des Flusses Piave- , die eine entschiedene Klimaänderung verursachten: der Untergang der Gegend fiel zusammen mit deren Vernachlässigung und mit dem Ausbreiten der Moore zusammen.
Erst im Mitten des XIX. Jahrhunderts fang Eraclea dank großartigen Trockenlegungsarbeiten an, wieder zu leben, nachdem es Grisolera - einem kleinen Fischerdorf - den Platz gelassen hatte und so gut wie verschwunden war.
Das Land - vom Nebeneinanderbestehen von See- , Fluss- und Lagunenwasser (eben der bezaubernden Mort Lagune) gekennzeichnet,begann somit das heutige Aussehen anzunehmen.
Die glückliche Idee von damals, den wilden, vor allem aus Erlen, Silberpappeln und Weißdornen bestehenden Küstenwald zu behalten, schenkte Eraclea seine gemütliche Atmosphäre, indem sie dadurch die sogenannte‚Grüne Perle der Adria' wurde.
Es ist nämlich ein echter natürlicher ‚Zufluchtsort', der heute dazu gebildet ist, um das Treffen des Menschen mit der Umwelt durch besondere Wege, Spaziergänge und Pfade fördert und damit die Entdeckung der Naturschätze der Gegend erlaubt.
Nach über ein Jahrtausend kommt Eraclea somit auf seine ursprüngliche Neigung zu Aufnahmeinsel zurück.
Heute treffen die Dunen im Pinienwald zusammen und gerade da, an diesem Streifen der Venetischen Lagune - die eine lange Geschichte zu erzählen hat - schmelzen dadurch alle Hauptfarben, nämlich die des Meeres, der Pflanzen und des Sandes.

.

URLAUB
JESOLO BIBIONE CAORLE LIGNANO Eraclea Mare
CAVALLINO SOTTOMARINA ERACLEAMARE VENEZIA